Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen

Dinkelsbühl

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Schnell Gefunden

Stadtarchiv

Das Dinkelsbühler Stadtarchiv versteht sich als Gedächtnis der Stadt. Es verwahrt, bearbeitet und sammelt die Vergangenheit der ehemaligen Reichsstadt Dinkelsbühl. Hierbei ist das Ziel eine möglichst breite Grundlage für Überlieferung und Forschung zu schaffen. Aktuell sind im Stadtarchiv über 1000 Urkunden seit dem Jahr 1282, Aktenbestände beginnend im 15. Jahrhundert mit einer Länge von ca. 1500 laufenden Regalmetern und verschiedenste Medien (vom Plan zur DVD), untergebracht. Das Archiv zeichnet außerdem verantwortlich für die Schriftleitung der Schriftenreihe „Alt-Dinkelsbühl“ , die sich mit der Geschichte der Stadt und ihres Umlandes beschäftigt, und in regelmäßigen Abständen als Zeitungsbeilage zur Fränkischen Landeszeitung veröffentlicht wird.

Geschichte des Stadtarchivs

Ein fixiertes Gründungsdatum für das Dinkelsbühler Stadtarchiv gibt es nicht. Dass es jedoch schon mehr als 500 Jahre existiert darf zweifelsfrei angenommen werden. Die Registratur und Schriftgutverwaltung nahm von alters her einen zentralen Platz im Bereich der Herrschaftssicherung und des Herrschaftsausbaus ein. Für die Verwaltung der Akten und vor allem der Urkunden zeichnete der Stadtschreiber verantwortlich. Eigene städtische Registratoren sind seit dem 17. Jahrhundert in Dinkelsbühl nachweisbar. Wie in so vielen Bereichen litt die städtische Verwaltung unter den teilweise konfusen Zuständen, die die politische Parität in Folge des Westfälischen Friedens mit sich gebracht hatte. Immer wieder machten im Laufe der Jahrhunderte die Registratoren darauf aufmerksam, dass wichtige Urkunden nicht mehr auffindbar seien. Die größte Zäsur für das Stadtarchiv dürfte hier das Ende der Reichsstadtzeit dargestellt haben. Der damalige Stadtchronist und Magistratsrat Johann Matthäus Metzger bezeichnete um 1820 die Unterbringung der städtischen Akten im Alten Rathaus als „Latrine“. In dieser Zeit gingen auch die meisten Akten des reichsstädtischen Bestandes verloren. Viele wurden vernichtet, einige gingen in Privatbesitz über, andere wurden nach Ansbach oder Nürnberg verbracht. Nach kurzen, aber bedeutsamen, Intermezzi von Dr. Ludwig Müller aus Nördlingen und Dr. Georg Schepß in den Jahren 1878 bis 1880 übernahm dann der Subrektor des Dinkelsbühler Progymnasiums Paul Monninger die Position des Stadtarchivars, welche er bis 1907 ausfüllte. Hatten sich seine Vorgänger um den Urkundenbestand verdient gemacht, so ordnete Monninger hauptsächlich den Aktenbestand. Hierzu legte er ein Karteikartensystem an, das bis heute die Grundlage des Aktenarchivs bildet. Seine Nachfolger Dr. Christian Bürckstümmer und Friedrich Ritter taten sich dann vor allem als Schriftleiter der 1913 gestarteten und bis heute als Zeitungsbeilage bestehenden Veröffentlichung „Alt-DKB“ hervor. Nach dem ersten Weltkrieg übernahm dann der Vorsitzende des historischen Vereins „Alt-Dinkelsbühl“ Oberlehrer Joseph Greiner, zunächst als Provisorium, das Archiv. Unter seine Regie wurde das Archiv neu geordnet und der damalige Archivassesor und spätere langjährige Stadtarchivar Nördlingens Dr. Gustv Wulz mit der Erstellung und Ordnung der Bändereihe betraut. Dessen Repertorium mit Register besitzt bis heute Gültigkeit. 1933 übernahm der Gewerbelehrer und spätere Berufsschuldirektor Wilhelm Reulein das Archiv. Reuleins Verdienste um das Stadtarchivar sind unbestritten, zeichnete er doch verantwortlich für die Fortführung der Neuordnung und der Sicherung des Bestandes und nach dem Weltkrieg den Umzug an seinen heutigen Platz, die ehemaligen Räume der Kreis- und Stadtsparkasse im Erdgeschoss des Rathauses. Dennoch bedarf es der wissenschaftlichen Aufarbeitung seiner Biographie und NS Vergangenheit. 1976 übernahm der Musiklehrer Hermann Meyer das Archiv, er sorgte für die Ordnung der Archive der 1972 im Rahmen der Kreisreform nach Dinkelsbühl eingemeindeten heutigen Ortsteile, sowie für die Verzeichnung der Medienabteilung des Archivs. Seine größte Leistung dürfte jedoch die Fortführung des Monningerschen Karteikartensystems sein, das bis heute oftmals die Grundlage vieler Recherchen ist. Hatte Meyer eher weniger im Bereich der Veröffentlichungen getan so kompensierte dies sein Nachfolger Gerfried Arnold. Arnold, der wie alle seine Vorgänger Schriftleiter Alt-DKBs“ war tat sich durch zahlreiche populärwissenschaftliche Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte hervor. Am 01.04.2019 endete dann mit der Einstellung des heutigen Archivars Maximilian Mattausch die Zeit der ehrenamtlichen Archivare in Dinkelsbühl. Zunächst nebenberuflich tätig, ist der Historiker seit 01.10.2020 hauptamtlich im Dinkelsbühler Stadtarchiv tätig.

Durch das große Engagement der ehrenamtlichen Betreuer, kann das Dinkelsbühler Stadtarchivar aber trotz großer Verluste in Umbruchzeiten und wegen schlechter Lagerbedingungen bis heute auf einen sehr ansehnlichen und wichtigen Bestand aus weit über 1000 Urkunden, über 1,5 km laufenden Regalmetern Akten und zahlreiche Medien zurückgreifen. Eine wissenschaftliche Aufarbeitung des Bestandes steht jedoch in weiten Teilen noch aus. Ebenso sind die Bestände seit 1945 noch nicht verzeichnet.

Aufgaben und Leistungen

  • Archivierung des städtischen Verwaltungsschriftgutes
  • Kooperation mit und Unterstützung von wissenschaftlicher Forschungsarbeit
  • Familienforschung (bitte beachten Sie unsere Gebührenordnung)
  • Sammlung und Bestandsbildung im Bereich privater und gewerblicher Nachlässe
  • Kostenlose Auftragsarchivierung von Vereins- und Unternehmensarchiven (bitte kontaktieren Sie uns für nähere Infos)
  • Beratung bei Haushaltsauflösungen

Öffnungszeiten

Montag

  • 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag

  • 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwoch

  • 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

sowie auf Anfrage

Kontakt

Maximilian Mattausch, M.A. 

09851 902-150
09851 902-159
maximilian.mattausch(@)dinkelsbuehl.de