Stadt Dinkelsbühl (Druckversion)

Blicke, die Sie nicht verpassen sollten

Die ersten spontanen Reaktionen von Einheimischen und Gästen sind eindeutig: „Daumen hoch für die rote Bank!“ In Dinkelsbühl steht eine überdimensional große rote Bank. Einheimische und Gäste sind eingeladen auf der Bank Platz zu nehmen und den Blick von der Bank aus gedanklich und gerne auch fotografisch festzuhalten.

 

Bank geht auf Reisen

Die Bank geht bis Oktober auf Reisen und wechselt jeden Monat ihren Standort. Die ausgewählten Plätze eröffnen bewundernswerte Blicke auf Dinkelsbühl, die „Schönste Altstadt Deutschlands (Focus)“. Sie ermöglichen besondere Perspektiven auf die Straßen und Gassen, Mauern und Türme sowie Parkanlagen und Häuser. Auf ihrer Tour passt sich die Bank den Monaten an. Im April steht sie vor einer Frühlings­blumenpracht vor der Stadtmühle. Im Mai, dem Beginn der Fahrradsaison, steht sie auf dem Fahrradweg nach Segringen. In den Sommermonaten Juni, Juli und August lädt sie die Besucher zum Platz nehmen in und um die Altstadt an Weihern, Spielplätzen und interessanten Straßenecken ein - Rosenblüte und Reformationsjubiläum inklusive. Im Wandermonat Oktober freut sich die Bank auf Gäste vor den Toren der Stadt in Sittlingen an der St. Ulrichskapelle.

 

Größe und Farbe bewusst gewählt

Auf die Frage, warum die Farbe rot gewählt wurde, antwortete Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer beim Pressetermin, dass die Bank durch Größe und Farbe ein echter Hingucker sei und den Leuten sofort ins Auge springe. Zudem ist die Logo-Stadtfarbe rot.

Sichtlich stolz zeigte sich auch Bauhofleiter Günter Lechler, dessen Team die Bank gefertigt hatte.

 

Weitere Infos können Sie dem Flyer entnehmen.


 

 

https://www.dinkelsbuehl.de//deutsch/alle/stadt-dinkelsbuehl/aktuelles