Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Aus welchem Regierungsbezirk kommt der sportlichste Bürgermeister 2017?

Dinkelsbühl 22.06.17 / Mittel-, Unter- oder Oberfranken? Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern oder Schwaben?  Woher kommt der sportlichste Bürgermeister 2017. Sportlich heißt nicht nur Rennen, sondern auch Schwimmen und Radfahren.  Starke Nerven, Technik und Ausdauer sind gefragt, wenn sich die Rathauschefs am Sonntag, den 2. Juli bei den dritten Triathlon Meisterschaften der Bayerischen Bürgermeister in Dinkelsbühl den Kollegen stellen.

2015 stand Rainer Auer aus Stephanskirchen in Oberbayern und 2016 stand Andreas Hügerich aus Lichtenfels in Oberfranken ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die letztjährigen Gewinner haben sich bisher noch nicht am Bürgermeistertriathlon angemeldet. Die Chancen für „Wiederholungstäter“ und auch für neue Triathlonteilnehmer, den Titel 2017 in einen anderen Regierungsbezirk zu holen, steigen.

Am Sonntag, den 2. Juli fällt um 10.15 Uhr der Startschuss für 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Anmeldungen werden unter www.citytriathlon-dinkelsbuehl.de noch bis 25. Juni entgegengenommen. Nachmeldungen sind auch noch am Veranstaltungstag möglich.    


Siegerehrung 2016
Der Sieger der „Zweiten Bayerischen Triathlon Meisterschaft der Bayerischen Bürgermeister“ kommt aus Lichtenfels. Der erste Bürgermeister der oberfränkischen Stadt Andreas Hügerich erreichte in nur 1,16 Stunden das Ziel. Der 33-jährige begeisterte Marathonläufer, der erst seinen zweiten Triathlon überhaupt absolviert hat, war drei Minuten schneller als Lothar Müller aus dem oberpfälzischen Plößberg, gefolgt von einem Unterfranken, Marcus Grimm aus Waldaschaff. Lokalmatador Dr. Hammer sicherte sich mit dem vierten Platz sozusagen den mittelfränkischen Titel. Die Herren Müller, Grimm und Dr. Hammer haben sich auch 2017 wieder für den Triathlon angemeldet. Man darf gespannt sein, ob sie auf dem Siegertreppchen „nach oben klettern“.
Und: Sportliche Bürgermeisterinnen. Mit nur 1:39 Stunden ist Sigrid Reinfelder, erste Bürgermeisterin aus dem oberfränkischen Breitengüßbach, die Siegerin der "Zweiten Bayerischen Meisterschaft der Bayerischen Bürgermeister". Karin Schmalholz aus Apfeltrach in Schwaben konnte ihre letztjährige Zeit um einige Minuten verbessern und ist mit 1:45 Stunden Vizemeisterin.
Neben dem Siegertreppchen:
Von links nach rechts: Fabian Neitzel (Vorstand Hauptsponsor VR Bank Dinkelsbühl), Landrat des Landkreises Ansbach Dr. Jürgen Ludwig, Helmut Schnotz (Mitglied des Bezirksvorstands des Bayerischen Gemeindetags)
Von rechts: Sebastian Vorherr (Ausrichter racesolution) und Dr. Christoph Hammer (Viertplatzierter, Oberbürgermeister Stadt Dinkelsbühl und Schirmherr)
Schwimmen – die erste und für viele Teilnehmer beim Bürgermeister-Triathlon (Foto aus 2016) die anspruchsvollste Disziplin.
Schwimmen – die erste und für viele Teilnehmer beim Bürgermeister-Triathlon (Foto aus 2016) die anspruchsvollste Disziplin.
Bereits zum dritten Mal beim Bürgermeister-Triathlon dabei: die unterfränkischen Rathauschefs Michael Baumann aus Hösbach (l.) und Marcus Grimm aus Waldaschaff mit Frau.
Bereits zum dritten Mal beim Bürgermeister-Triathlon dabei: die unterfränkischen Rathauschefs Michael Baumann aus Hösbach (l.) und Marcus Grimm aus Waldaschaff mit Frau.
Bereits zum dritten Mal beim Bürgermeister-Triathlon dabei: Dr. Christoph Hammer und freut sich auf viele bayerische sportliche Rathauschefs.
Bereits zum dritten Mal beim Bürgermeister-Triathlon dabei: Dr. Christoph Hammer und freut sich auf viele bayerische sportliche Rathauschefs.