Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Tue Gutes und rede darüber

Dinkelsbühl, 16.02.17 / 150.435 Übernachtungen im Jahr 2016 in Dinkelsbühl – ein Rekordergebnis. Ein Rekordergebnis dank hoher Qualität und hohen Bekanntheitsgrads durch Marketing.

„Wir haben die letzten Jahre eine hervorragende touristische Qualität geschaffen und über unser Marketing weiß man davon und macht gerne in Dinkelsbühl Urlaub. Tue Gutes und Rede darüber!“, erklärt Dinkelsbühls Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer die Steigerung der Übernachtungen um 17,4 Prozent, die fast sechs Mal so groß wie der bayerische Durchschnitt von 3,1 Prozent ist. Pendelte sich in den letzten 20 Jahren die Zahl der Übernachtungen in Dinkelsbühl zwischen 100.000 und 120.000 Übernachtungen ein, übertrafen die Statistikzahlen 2014 und 2015 schon diese Werte. Erstmalig jedoch konnte in dieser Zahlenreihe nun 2016 die 150.000 überschritten werden. Auch die Verweildauer knackte die 2 Tage und ist im Vergleich zum Durchschnitt der Region Romantisches Franken (1,8 Tage) überdurchschnittlich.

Hausaufgaben die letzten Jahre gemacht

„Der Bekanntheitsgrad Dinkelsbühls hat zugenommen“, weiß auch der Leiter des Touristik Service Dinkelsbühl, Günter Schürlein. Das liegt zum einen daran, dass die Stadt in die touristische Infrastruktur wie Busbahnhof, barrierefrei Gehwegplatten und Jugendherbergssanierung investiert hat und, dass sie bei kulturellen Einrichtungen wie Theater, Museen und Veranstaltungen nicht den Gürtel enger schnallt. Zum anderen liegt es daran, dass die Stadtpolitik und die Stadtverwaltung für Unternehmen der Tourismusbranche die Rahmenbedingungen für Investitionen und Kundenfreundlichkeit schaffen. Die Hotels und Gasthäuser punkten mit Neu- und Umbauten sowie innovativer Infrastruktur etwa auch in der Außenbestuhlung.  

Weitere Ideen und Investitionen
„Wir entwickeln stetig neue Ideen und haben aktive Unternehmen, die auf die Wünsche der Kunden eingehen“, führt Dr. Hammer aus. Für zwei neue Hotels wird derzeit Baurecht geschaffen, für eine einzigartige Saunalandschaft, die seinesgleichen sucht, erfolgt von den Stadtwerken im April der Spatenstich und ein Kino wird gebaut. Eine neue Fahrradservicestation bietet Stellplätze, Schließfächer sowie eine Stromversorgung und vieles mehr, was der Pedalritter braucht. Ergänzt wird dieses Angebot ab April mit einer neuen Fahrradkarte. Neue Veranstaltungsformate wie „Dinkelsbühl pur – autofreie Stadt“ oder die „Lange Kulturnacht“ wurden entwickelt. „Wir werden auch in Zukunft unsere Hausaufgaben machen und darüber informieren - Tue Gutes und rede darüber“, so der Oberbürgermeister der „Schönsten Altstadt Deutschlands (Focus)“.  

Dinkelsbühl mit der Schönsten Altstadt Deutschlands (Focus) hat bei den Übernachtungszahlen mit 150.435 letztes Jahr ein Rekordergebnis erzielt.
Dinkelsbühl mit der Schönsten Altstadt Deutschlands (Focus) hat bei den Übernachtungszahlen mit 150.435 letztes Jahr ein Rekordergebnis erzielt.
Dinkelsbühl mit der Schönsten Altstadt Deutschlands (Focus) hat bei den Übernachtungszahlen mit 150.435 letztes Jahr ein Rekordergebnis erzielt.
Dinkelsbühl mit der Schönsten Altstadt Deutschlands (Focus) hat bei den Übernachtungszahlen mit 150.435 letztes Jahr ein Rekordergebnis erzielt.