Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Schnell Gefunden

Dinkelsbühl feierte sportliche Bürgermeister

Dinkelsbühl, 4. Juli 2016 / 21 Bürgermeister und zwei Bürgermeisterinnen sind gestern nach Westmittelfranken in die schönste Altstadt Deutschlands (Focus) gereist, um sich bei 500 m Schwimmen, 20 km Fahrrad fahren und 5 km Laufen zu messen.

„Es ist fantastisch, dass so viele Kolleginnen und Kollegen den Triathlon absolviert haben. Wir hatten einen herausragenden sportlichen Wettkampf, haben uns gleichgesinnt Verrückte getroffen, haben beste Gespräche geführt - es hat Spaß gemacht", strahlt Dinkelsbühls Oberbürgermeister und selbst Teilnehmer Dr. Christoph Hammer und ergänzt: "Ein toller sportlicher Verbund aus Marathonläufern, erfahrenen Triathleten oder Sportwilligen, von 33 bis 75 Jahren, aus alle politischen Parteien und aus allen bayerischen Regierungsbezirken.

Von den 23 Teilnehmern waren mit Blick auf die letztjährige Premiere 19 Teilnehmer Wiederholungstäter. Dass viele von ihnen auch nächstes Jahr dabei sein werden, zeigen die Reaktionen nach dem Zieleinlauf. "Einfach irre. Ein Wahnsinn!" waren die Worte des Siegers Andreas Hügerich, erster Bürgermeister aus Lichtenfels. "Wieder super organisiert", schwärmt Wiederholungstäter Matthias Seitz (Bürgermeister Windsbach). Der Triathlon hat sich auch im Bamberger Umland herumgesprochen, so wurden die von dort bereits 2015 vier teilnehmenden Bürgermeister heuer von ihrer Kollegin aus Breitengüßbach Sigrid Reinfelder begleitet, die freudestrahlend fast gleich auf mit „ihren Männern“ ins Ziel kam und die Siegerin der Damenwertung wurde.

„Sport verbindet“, stellte Helmut Schnotz fest. Herr Schnotz, Bezirksvorstandsmitglied des Bayerischen Gemeindetags, überbrachte bei der Siegerehrung stellvertretend für die Schirmherren - die bayerischen kommunalen Verbände Gemeinde- und Städtetag - die Grüße in Dinkelsbühl.

Nicht nur die Stimmung der politischen Triathletinnen und Triathleten war hervorragend, sondern auch die sportliche Leistung kann sich sehen lassen. Im Vergleich zur letztjährigen Bürgermeister-Triathlon-Premiere konnte sich vor allem das Mittelfeld in der Endzeit um durchschnittlich fünf Minuten verbessern. Ein weiterer Grund am 2. Juli 2017 wieder nach Dinkelsbühl zu kommen und Rekorde brechen.


Hinweis: etwaiges weiteres Bildmaterial sowie weitere Informationen finden Sie unter www.citytriathlon-dinkelsbuehl.de