Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Schnell Gefunden

Trend setzt sich fort

 

Dinkelsbühl, 09.06.16 / Die neueste Statistik1 beweist es: Die schönste Altstadt Deutschlands (Focus) boomt bei den Übernachtungen. Um über 20 Prozent stiegen die Zahlen im vergangenen Halbjahr bis einschließlich April.
„Ich bin hocherfreut“, so Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer. Die Zahlen sind umso erfreulicher, weil bereits die Jahresstatistiken 2014 und 2015 jeweils ein Plus von durchschnittlich 10 Prozent verzeichnen konnten. Dass dies auch in den nächsten Monaten so bleibt, davon sind die Verantwortlichen in der Stadt überzeugt. Im September wird die Jugendherberge mit 100 Betten nach einer umfassenden Sanierung wiedereröffnet, seit Mai läuft der Unterricht an der Landesfinanzschule mit 100 Studierenden, die hier auch übernachten; überdies investiert die Hotellerie derzeit in den Umbau denkmalgeschützter Mittelalterhäuser und erweitert ihre Kapazitäten. „Stadt und Private engagieren sich, so dass Dinkelsbühl auch weiter eine Premiumdestination bleiben wird, die den Nerv der Zeit getroffen hat“, ist der Leiter des Touristik Service Dinkelsbühl, Günter Schürlein, überzeugt. „Das vielfältige Kulturangebot – Musik, Theater und Museen – bildet außerdem mittlerweile ein Alleinstellungsmerkmal.“ Die Stadt wird sich auch in Zukunft nicht  auf ihren Lorbeeren ausruhen, vielmehr strebt sie eine stetige Verbesserung der Angebote an.  Dr. Hammer ergänzt: „Nur wenn Dinkelsbühl auch in der Zukunft seinen Charme und sein innerstädtisches Leben erhält, wird es auch in den nächsten Jahren ein Publikumsmagnet bleiben.“

 
1 Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik. Statistische Berichte – Tourismus in Bayern im April 2016 und im Winterhalbjahr 2015 / 2016
Siehe beiliegende Datei auf Seite 58 und Seite 59
 „StatistischeBerichteApril2016BayLandesamtStatistik“