Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Schnell Gefunden

Beste und flexible Ausbildungswege in Dinkelsbühl

Dinkelsbühl 08.04.2014/  Seit dem Schuljahr 2013 / 2014 läuft das Pilotmodell „Wirtschafts-schule ab der 6. Jahrgangsstufe“. Zudem kooperieren die Mittelschule und die Wirtschaftsschule verstärkt.

Durch diese Kooperation und durch das Pilotmodell wird in Dinkelsbühl ein durchgängiges Schulkonzept, das Schülern mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Ausbildungsrichtungen – egal ob handwerklicher oder wirtschaftlicher Schwerpunkt - einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss ermöglicht, angeboten. Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer: „Ziel muss es sein, die Abwanderung der Schüler z.B. nach Baden-Württemberg zu stoppen und unsere Schüler bei uns zu halten.“ Durch das gemeinsame Bildungsangebot von Mittelschule und Wirtschaftsschule wird aus dem bisherigen „Nebeneinander ein Miteinander“ von dem die Schüler in und um Dinkelsbühl in verstärktem Maße profitieren. Dies spiegelt sich auch in der häufig noch relativ unbekannten Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Dinkelsbühler Schulen wieder. Über die „Berufsschule plus“ an der Staatlichen Berufsschule Rothenburg-Dinkelsbühl kann anschließend in Dinkelsbühl sogar die Fachhochschulreife erreicht werden.

Noch bis zum August werden in der Wirtschaftsschule Anmeldungen für die sechste Jahrgangsstufe im Schuljahr 2014 / 2015 entgegengenommen 09851 57720.