Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Visiopark-Gebäude

Im Visiopark an der Ellwanger Straße wird ein Gebäude mit Kino, Bowling und Gastronomie und somit mit einem Angebot für Kinder, für Erwachsene und vor allem für Jugendliche gebaut werden. Dieser Beschluss fiel in der Januar-Stadtratssitzung.

„Das Kino kommt“
„Das Kino kommt“, fasst Dr. Hammer die für die Bürger seiner Meinung nach wichtigste Botschaft am Ende des Tagesordnungspunkts zusammen. Das detaillierte Kino-Konzept, das neben dem Kinobetrieb auch Formate wie Gamings, Streaming-Dienste oder Übertragungen von Kulturveranstaltungen vorsieht, stellt Familie Habelt mit dem Kinobetreiber sobald als möglich dem Stadtrat vor.

Abgestimmtes Nutzungsmix
Weiterhin erwartet Einheimische und Gäste ein Bowling-Center, ein Food-Lounge-Konzept und ein Clubbetrieb am Abend mit DJ-Unterhaltung am Wochenende sowie ein Restaurant. Weitere Flächen in dem Gebäude stehen für Verwaltung und Dienstleistungen zur Verfügung.

Nachfolgend eine Visualisierung des Gebäudes.

Hier ein Video zur geplanten Gastronomiefläche im Obergeschoss.

Hinweis: der Film zeigt die Gastronomieplanung, die ursprünglich für das Erdgeschoss angedacht war und nun im Obergeschoss angesiedelt werden soll.

Das geplante zweigeschossige Gebäude hat einen trapezförmigen Grundriss (82,62 m im Süden bzw. 107,20 m im Norden x 67,60 m). Das Erdgeschoss springt im Süden gegenüber dem Obergeschoss um 7 m zurück. Dieser Gebäudevorsprung wird von schrägen Säulenreihe gestützt.
Das geplante zweigeschossige Gebäude hat einen trapezförmigen Grundriss (82,62 m im Süden bzw. 107,20 m im Norden x 67,60 m). Das Erdgeschoss springt im Süden gegenüber dem Obergeschoss um 7 m zurück. Dieser Gebäudevorsprung wird von schrägen Säulenreihe gestützt.

Visualisierung: Breitenbücher Architekten GmBH