Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Durstlöscher am Münster installiert

 

„Alles trifft sich an diesem Platz, egal ob Einheimische oder Touristen", lobt Dr. Hammer den Standort des neu installierten Trinkbrunnens. Auch während seiner zahlreichen Fahrradtouren durch die südlichen Länder, sei er immer dankbar, für den nächsten Trinkbrunnen und einen kühlen Schluck Wasser gewesen. In Dinkelsbühl gibt es zwar mehrere Brunnen in der ganzen Stadt verteilt, keinen jedoch mit trinkbaren Wasser. Jetzt kann jeder seinen Durst am neuen Trinkbrunnen am Münster löschen. Die Idee für den Brunnen stammte von einem Bürger Dinkelsbühls.

Der Trinkbrunnen besteht aus Corten-Stahl und wurde von der Firma AVR Anlagenbau aus Mönchsroth gebaut. Das Auslaufventil ist elektronisch und läuft mit einer Batterie. Der Wasseraustritt funktioniert dank eines Infrarotsensors berührungslos. Gegen Bakterienwachstum macht der Trinkbrunnen regelmäßig selbst Hygienespülungen.

Die Gesamtkosten von Trinkbrunnen und Tiefbauarbeiten, das heißt Wasseranschluss und Einbau, belaufen sich auf 2.800 Euro.

Jederzeit einen Schluck zu trinken: Der neu installierte Trinkbrunnen am Münster in Dinkelsbühl sorgt mit kühlem Trinkwasser für Erfrischung und löscht jeden Durst.
„Wassermeister“ Gerhardt Ganßer von den Stadtwerken Dinkelsbühl hat den Trinkbrunnen installiert und freut sich, dass jeder in Dinkelsbühl jetzt jederzeit am Trinkbrunnen erfrischen kann.