Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Schnell Gefunden

Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus

Sehr geehrte Dinkelsbühlerinnen, sehr geehrte Dinkelsbühler,

wir haben mit dem Corona-Virus die größte Herausforderung für die Welt, für unser Land, für unsere Stadt seit der Katastrophe des 2. Weltkrieges.
Unser Ministerpräsident hat am 16.03.20 den Katastrophenfall ausgerufen und am heutigen 20.03.20 landesweite Ausgangsbeschränkungen verhängt, klar mit dem Ziel auch die Menschen zu schützen, die den Schutz brauchen, wie unsere älteren und kranken Mitbürgerinnen und Mitbürger. Dieser Schutz des Individuums ergibt sich aus unserem christlichen Selbstverständnis heraus.
Seitens aller Behörden wie dem Landratsamt und dem Gesundheitsamt wird alles Möglichste getan, um die Ausbreitung zu verlangsamen und die medizinische Versorgung sicher zu stellen.
Nun liegt es auch an uns, dass zum einen wir uns in unserer Stadt und unseren Stadtteilen alle disziplinieren und direkte persönliche Kontakte untereinander vermeiden, wo es nicht unbedingt nötig ist und zum anderen zusammenstehen müssen, wo Hilfe gebraucht wird - damit wir diese Herausforderung schaffen.

Ihr Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer

---------------------------------------------------------------

Update 02.04.2020

Digitaler Marktplatz Dinkelsbühl startet am Samstag, den 04.04.20

www.dinkelsbuehl.online

---------------------------------------------------------------

Update 01.04.2020

Informationen und Maßnahmen - ein Überblick

---------------------------------------------------------------

Update 31.03.2020

Osterfeuer

Angesichts der bestehenden Ausgangsbeschränkungen und der Untersagung von Veranstaltungen ist es aus Sicht des Landratsamtes Ansbach geboten, die Anlieferung für und das Abrennen von Osterfeuern in diesem Jahr zu verschieben. Weder die Materialsammlung noch in weiterer Sicht das Abbrennen selbst stellt einen triftigen Grund nach § 1 Abs. 4 der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie dar; vielmehr ist beim Abbrennen von einer Veranstaltung auszugehen - diese sind jedoch aufgrund § 1 Abs. 1 Satz 1 der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung untersagt. Grundsätzlich bestünde bei entsprechender Besserung der Lage die Möglichkeit, die Osterfeuer als Johanni-Feuer/Sonnwendfeuer im Juni auszurichten.

---------------------------------------------------------------

Update 30.03.2020

Stadtjugendpflege:

"Tipps gegen Langweile 

Die derzeitige Situation verändert unser aller Alltag maßgeblich, sodass wir mehr Zeit in den eigenen vier Wänden und mit der Familie verbringen als sonst. 
Mit einer Sammlung von Bastel-und Spielideen, Tipps und Knobeleien für die ganze Familie möchte die Stadtjugendpflege dazu beitragen, den Alltag bunter und abwechslungsreicher zu gestalten.

Regelmäßig wird die Jugendpflege nun Ideen online stellen, für die Materialien benötigt werden, welche die meisten zuhause haben oder gar keine Hilfsmittel braucht.

Unter den Ideen werden sich auch einige „Challenges“ finden, die man als Familie trainieren kann und … vielleicht dann, wenn das öffentliche Leben wieder ins Laufen kommt, bei einem Wettbewerb unter Beweis stellen kann."
 

---------------------------------------------------------------

 Update 24.03.2020

(Hilfs-)Angebote von Vereinen, Organisation und Kirchen - Beispiele

---------------------------------------------------------------

Update 24.03.2020

Informationen und Maßnahmen - ein Überblick

---------------------------------------------------------------

Update 23.03.2020 14.30 Uhr

Die Stadt Dinkelsbühl hat ein Corona-Bürgertelefon eingerichtet.

Ab Mittwoch, den 25.03.2020 steht es unter der Nummer 09851/902180 jeden Tag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr zur Verfügung, auch am Wochenende.

Anfragen und Mitteilungen von Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Corona-Virus können auch per E-Mail (vorläufig) unter touristik.service@dinkelsbuehl.de an die Stadtverwaltung gerichtet werden.

Auskünfte werden nicht nur zu allgemeinen Fragen zum Thema – ggf. nach Rückfragen bei fachkundigen Stellen - beantwortet, sondern es können und sollen auch Informationen abgefragt oder mitgeteilt werden, die speziell Dinkelsbühl betreffen, so z.B. Angebote zur Nachbarschaftshilfe. Hierfür sind wir auf den Erhalt entsprechender Informationen angewiesen und bitten Sie, uns durch die Mitteilung relevanter Einrichtungen und Angebote zu informieren und diese Bitte auch an Ihre Kontakte weiterzugeben. Vielen Dank!  

--------------------------------------------------------------

Update 23.03.2020 8:00 Uhr

Das Rathaus ist vorübergehend nur sehr eingeschränkt erreichbar. Der Publikumsverkehr wurde eingestellt. Anrufe bitte nur in sehr dringenden Fällen unter der Nummer 09851/902-0.

---------------------------------------------------------------

Update 20.03.2020 13.30 Uhr 

Der Freistaat Bayern hat landesweite Ausgangsbeschränkungen verhängt.

Informieren Sie sich über diese Allgemeinverfügung.

---------------------------------------------------------------

Update 20.03.2020 11.00 Uhr

Gemeinsamer Aufruf und Information für die Bürgerinnen und Bürger Dinkelsbühls

von Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer, Dekan Uland Spahlinger und Stadtpfarrer Joachim Pollithy

---------------------------------------------------------------

Update 19.03.2020 12.00 Uhr

Informationen aus der Stadtverwaltung

Zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus sind ab sofort (Stand 18.03.20) alle städtischen Einrichtungen geschlossen. Dies dient sowohl dem Schutz von Ihnen als auch dem Schutz unserer Beschäftigten. Eine individuelle, persönliche Vorsprache ist nur noch in dringenden oder unaufschiebbaren Angelegenheiten nach telefonischer Absprache unter der Nummer 09851/902-0 (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr) oder per E-Mail (info@dinkelsbuehl.de) möglich. 

Die Stadt Dinkelsbühl informiert hier (Stand 19.03.20) über die Schließungen im Einzelnen.

Die Stadt Dinkelsbühl hat mit Erreichen der Pandemie des Coronavirus einen Krisenstab der Stadt und der Stadtwerke eingerichtet. Dieser berät seither eng getaktet. Viele Aspekte wurden und werden besprochen und in den städtischen Abteilungen bzw. für die Stadt umgesetzt. Einige wesentliche Punkte aus den bisherigen Besprechungen (Stand 19.03.20) sind hier Ihnen zur Information aufgeführt.

------------------------------------------------------

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden, sollten Sie eine gute Händehygiene einhalten:

  • Mit ungewaschenen Händen nicht das Gesicht und insbesondere die Schleimhäute berühren. Regelmäßiges gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden nicht vergessen!
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Abstand zu Erkrankten einhalten
  • Auf eine Husten- und Nies-Etikette achten: Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich von anderen Personen abwenden. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
  • regelmäßig Räume lüften
  • Menschenansammlungen vermeiden
  • sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt oder den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (116117) wenden, wenn Sie Symptome aufweisen. Gehen Sie nicht einfach in ein Wartezimmer oder eine Notaufnahme.

Allgemeine Informationen sowie Hinweise zu Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden, finden Sie unter nachfolgendem Link:
www.landkreis-ansbach.de/Leben-im-Landkreis/Gesundheit-Soziales/Ansteckung-vermeiden

------------------------------------------------

Bürgertelefon des Landratsamts

Für alle Fragen rund um das Thema "Coronavirus" hat das Landratsamt Ansbach ein Bürgertelefon eingerichtet. Die Rufnummer lautet: 0981/468777. Erreichbar ist dieses von Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Sa. und So. von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

-----------------------------------------------

Weitere Informationen

Informationen der Bundesregierung

Informationen der Bayerischen Staatsregierung

Informationen des Landratsamts