Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schnellzugriff

Suche

Volltextsuche

Schnell Gefunden

Volltextsuche

Georgi-Markt - 23. April 2017

Impressionen Autoschau in der Dinkelsbühler Altstadt
Autoschau in der Dinkelsbühler Altstadt

Zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag, dem Georgi-Markt am 23. April, ist wieder Viel geboten. Neben den traditionellen Fieranten mit ihrem breiten Angebot rund um das tägliche Leben sorgen ausgesuchte Direktvermarkter für regionale Akzente. Deftiges Bauernbrot oder hausgemachte Küchle wecken Appetit auf mehr - etwa einen prickelnden Hesselberg-Secco. Auch an den Marktständen entlang der Bauhofstraße setzt sich ein Trend fort: es wird viel Handwerkliches angeboten. Daneben lädt natürlich der Dinkelsbühler Einzelhandel zum Bummel in der Frühjahrssonne ein und einen Blick auf die aktuellen Trends.
Tradition beim Georgi-Markt hat mittlerweile die große  Autoschau. Interessante Neuheiten – direkt vom Genfer Autosalon - warten auf die Besucher. Die schicken Karossen mit ihrer ausgefeilten Technik lassen nicht nur  Männerherzen höher schlagen. Alle großen Marken deutscher, französischer und japanischer Hersteller sind vertreten.
Unter die Vierrädrigen hat sich Radsport-Schmidt gemischt. Hier interessiert vielleicht besonders die populäre Elektromobilität. Außerdem stellt das THW vor der Schranne seine Arbeit vor und am Stand einer großen Krankenkasse lässt sich beispielsweise prüfen, wie der Blutdruck auf soviel Chrom und Leder reagiert. Für Marktbesucher „U-10“ steht vor dem Münster St. Georg wieder das Karussell. Hier darf auch ans Steuer, wer noch keinen Führerschein in der Tasche hat.

An den Marktsonntagen öffnet auch das Zeughaus der Kinderzeche jeweils von 14 bis 16.30 Uhr seine Tore.
Für Kaffee und Kuchen bei der Autoschau sorgt die Kirchengemeinde Weidelbach. Außerdem bieten Cafés und Restaurants wie stets eine abwechslungsreiche Gastronomie. So wird die gesamte Altstadt wieder zum Treffpunkt für Gäste und Besucher aus nah und fern.

Informationen:
Der Georgimarkt hat von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet; die Dinkelsbühler Einzelhändler öffnen von 12.30 bis 17.30 Uhr ihre Geschäfte.